google-site-verification=UgeOdX2-knUZjxIVMdRdgmjtODsb5LITNhYL00UkGGo

Yoga & Hormone im Zyklus der Frau

WORKSHOP: Yoga & Hormone im Zyklus der Frau

Geeignet für Frauen, Yoga-Vorkenntnisse empfehlenswert.

Termin: Samstag, 10.04.2021

online via Zoom

10:00-13:00 Uhr

Preis: 40€ 

WORKSHOP BESCHREIBUNG

Die Natur von uns Frauen ist wechselhaft und zyklisch – stets in Veränderung und dennoch verankert in einem natürlichen Zustand von Verbundenheit. 

Je nach Phase des weiblichen Zyklus, verändern sich unsere Hormone. Sie haben große Auswirkungen auf den Körper, auf die Stimmung und beeinflussen auch unseren Geist. Gerade vor der Periode ist das für viele Frauen besonders deutlich zu spüren. Manche sind gereizt oder machen sich viel Sorgen, andere haben Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen oder Spannungen in den Brüsten. Zum Zeitpunkt des Eisprungs hingegen fühlen sich die meisten voller Energie und haben eine starke Ausstrahlung. In den Wechseljahren können durch den sinkenden Hormonspiegel z.B. Symptome wie Hitzewallungen, Schlafprobleme oder Konzentrationsstörungen auftreten. 

Mit dem Workshop „Yoga & Hormone im Zyklus der Frau“ lernst du, wie du während deinem Zyklus so Yoga praktizieren kannst, dass dein Zyklus einerseits unterstützt wird, indem die Hormondrüsen stimmuliert werden und andererseits indem sie reguliert werden. So kommst du in eine natürliche hormonelle Balance und fühlst dich ingesamt ausgeglichener.

Die Yogaübungen bestehen u.a. aus einigen Positionen aus dem klassischen Hormon-Yoga, die jedoch in einer vereinfachten Form (ohne Mudras und Energielenkung) gelehrt- und dem Zyklus angepasst werden. Eine Variante des Mondgruß & Atemübungen runden die Yoga-Einheit ab, sodass du nach dem Workshop für zu Hause eine vollständige Yogastunde hast. Ergänzend bekommst du einfache Ernährung Tipps, die du ganz leicht in deinen Zyklus integrieren kannst. 

Hinweis: Zum Workshop gibt es ein Handout.

Hormon-Yoga wird u.a. eingesetzt bei:
– Frauen ab 35 zur hormonellen Unterstützung (der Hormonspiegel beginnt langsam zu sinken)
– unregelmäßiger Periode
– Absetzen der Pille
– PMS
– Wechseljahren Beschwerden
– Schilddrüsenunterfunktion
– Kinderwunsch
– Anti Aging

Kontraindikationen:
– Schwangerschaft
– bis 3 Monate nach Entbindung
– hormonell bedingter Brustkrebs
– größere Myome
– fortgeschrittener Endometriose- bis 3 Monate nach größerer Bauch Operation
– unspezifische Bauchschmerzen
– akute Bandscheibenvorfälle
– nach Herzoperationen nur mit ärztlicher Erlaubnis- bei Bluthochdruck und Schilddrüsenüberfunktion werden einige Übungen angepasst

Nach oben scrollen